Wissen für heute. Manequin kommt aus dem französischen und bezeichnet ursprünglich eine Schaufensterpuppe. Erfahren Sie mehr in den kostenlosen Datenbanken für Übersetzung.
 
 
ein Projekt von David Schubert     

home >> texte. >>  Bücher suchen

 

 

was man schwarz auf weiss besitzt
Das richtige Vorgehen zu Büchersuche und zum Bücherkauf: Die alten direkt im Volltext runterladen, die anderen billig in Antiquariaten oder Buchhandlungen kaufen, Preisvergleich inklusive. Wem das zu teuer ist, sollte die Bibliotheken bemühen: Weltweite Abfragen mit einem Klick. Neugierig? Bitte weiterblättern.
von David Schubert    
Volltexte | Buchhandel für lieferbare Bücher | gebrauchte Bücher | Bibliotheken

Volltexte
Wenn Sie nach Büchern suchen, deren Autor seit mehr als 50 Jahren tot ist, stehen die Chancen gut, das Buch als legalen Volltext in einem der unzähligen Archive zu finden.
Die wichtigsten Quellen: Das Projekt Gutenberg, das grösste deutsche Volltextarchiv, hat Texte von 400 Autoren gesammelt. Hier findet man alle Klassiker.
Englische Volltexte findet man am besten über dessen Vater im Geiste, das englische Projekt Gutenberg mit über 6000 Texten.
Die Universitäten in Virginia und Pennsylvania haben sehr gute Sammlungen von grossen Volltextarchiven im Netz zusammengestellt, die nach Ländern sortiert sind. In Virginia gibt es gleich zwei Zusammenstellungen: WebWess mit Texten westeuropäischer Archive und das electronic text center, in dem Textearchive aus 13 Sprachen, darunter auch japanisch und hebräisch, erfasst sind.

Neuere Bücher findet man auch als Volltext im Netz, sie unterliegen aber dem Copyright und werden über Mittler in Foren angeboten. Es ist interessant, in den Foren von Dr. Gonzo und dem wired.net zu lesen, weil sich um diese halblegalen Downloads eine ganze Subkultur gratislesender Bildschirmliteraten gesammelt hat. Aber ich weise ausdrücklich darauf hin, dass der Download von Büchern, die man nicht rechtmäßig besitzt, eine Verletzung des Copyrights darstellt. Der Heise Verlag, der die renommierte PC-Zeitschrift "ct" verlegt, hat einen ganz interessanten Artikel über dieses Phänomen geschrieben.

Buchhandel für lieferbare Bücher
Alle lieferbaren Bücher sind über die ISBN-Nummer registriert. Natürlich gibt es im Internet ein Verzeichnis lieferbarer Bücher. Immer wieder verwiesen wird auf das Verzeichnis von buchhandel.de. Etwas unklar ist, ob bei anderen Anbietern wie bol.de auch alle lieferbaren Bücher erfasst sind. Leider gibt auch die Universität Konstanz keine klaren Informationen, die die Verzeichnisse lieferbarer Bücher weltweit zusammengetragen hat.
Amazon.de, den populärsten Buchhandel im Internet, sollte man auch erwähnen. Erstens, weil er versandkostenfrei liefert und zweitens weil er manchmal durch Zusatzinfos wie Rezensionen punkten kann.

gebrauchte Bücher kaufen
Ganz klar die erste Adresse ist Suche & Finde Bücher (SFB): Der Dienst verzeichnet ständig 40 Millionen Einträge. Ein Geniestreich ist die Funktion Schwarzes Brett, mit der man den Suchbegriff kostenlos vermerken kann und per Mail erinnert wird, wenn neue Einträge in SFB dem Suchbegriff entsprechen.
Der riesige Datenbestand von SFB kommt dadurch zustande, dass der Dienst wichtige Antiquariatsverbünde wie das Zentralverzeichnis antiquarischer Bücher, Abebooks oder Antbo gleichzeitig abfragt. Trotzdem lohnt es sich erfahrungsgemäß in den Datenbanken selber zu suchen. Manchmal finden sich dort Bücher, die der Dienst von SFB nicht verzeichnet hat. Eine relevant grosse Alternative zum SFB-Imperium ist booklooker.de mit 1.7 Millionen Einträgen.

Preisvergleiche unter den verschiedenen Antiquariaten und Amazon.de, d.h. dem regulären Versandbuchhandel, sind sehr einfach unter Preistester.de zu bekommen.

Bibliotheken
Einzelne Bibliotheken durchsuchen ist out. Längst gibt es grosse Bibliotheksverbünde. Aber auch die werden seit kurzem gleichzeitig abgefragt vom Karlsruher Virtuellem Katalog. Per Klick lassen sich deutsche, österreicher und schweizer Bibliotheksverbünde oder die wichtigsten Bibliotheken der Welt wie die amerikanische Library of Congress in die Suche einbeziehen. Der virtuelle Katalog ist so gut, dass sich jede andere Übersicht erübrigt.

Einzelne Bibliotheken, die im Internet vertreten sind, finden Sie über das Hochschulbibliothekszentrum NRW. Eine sehr gute Übersicht über Bibliotheken im Netz findet sich auch bei Bibliotheken, Bücher und Berichte.








 

Startseite
Themenportal Kino und Kultur - Themenportal Medienwissenschaften

kostenlose Datenbanken
- gute Software - WebOffice - Journalismus im Netz

Feedback
rechercheportal.de Toolbar - private E-Mail schreiben - Schlagwortglossar

Impressum - über rechercheportal.de




Systemisches Coaching Köln und Bonn
Systemische Supervision
Systemische Teamentwicklung
Thumbshots - free thumbnails

rechercheportal.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte der verlinkten Seiten.
© rechercheportal.de, David Schubert






"Rechercheportal.de heißt eine ungewöhnlich umfangreiche Link-Sammlung" (Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Würtemberg) [mehr]


Suche im rechercheportal.de
Volltextsuche
Suchen Sie nach Datenbanken.
(Autor Literatur statt Hemingway)
 
Suche im Internet
englisch-deutsch
direkt übersetzen mit LEO
Google Deutschland auch für Suche nach deutschsprachigen Seiten geeignet
weltweit grösste Suchmaschine, auch Spezialsuche nach
Bildern, Nachrichten, Qualitätlinks, Videos.
Delicious
Die Qualitätssuchmaschine - durchsucht nur Lesezeichen von Nutzern, Millionen weltweit
 
rechercheportal.de intern
Feedback aufrufen
Zum Impressum.
Alles über repor.de lesen.